Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kasi:start

Kassiopaia

Hier will ich kurz meine Schildkröte Kassiopaia vorstellen, und wie ich zur Schildkrötenhaltung gekommen bin.

Schildkröten fand ich schon als Kind immer spannend, meine Eltern konnten diese Begeisterung nicht so ganz nachvollziehen, und haben mir versucht klar zu machen, dass Schildkröten doch sehr langweilig seien, und ich bestimmt bald die Lust daran verlieren würde. Also hab ich mich weiter mit der Haltung von diversen Weinbergschnecken und anderen kleineren Gehäuseschnecken abgefunden.

Irgendwann wurde mein Betteln nach einer Schildkröte doch ernst genommen, und als wir beim Besuch einer Bekannten zufällig erfahren haben, dass ein Nachbar Schildkröten züchtet, haben meine Eltern dann endlich nachgegeben ;-)

Mit 13 habe ich dann endlich zwei kleine Baby-Schildkröten bekommen. Vom Züchter hab ich eine Menge Tipps mitbekommen (einmal wöchentlich Gehäuseschnecken verfüttern, das ist wichtig wegen Kalzium und tierischem Eiweiß / Winterstarre einfach im Kühlschrank, auf feuchtem Blähton und mit feuchter Holzwolle abdecken / sonst muss man nichts beachten / Giftpflanzen gibt es nicht, die wissen was sie fressen dürfen).

Außerdem hatte ich mich gut eingelesen, nannte das GU-Buch „Schildkröten“ mein Eigen, und wusste daher dass Schildkröten in ein Freigehege gehören, regelmäßig mit hartgekochtem Ei oder einer Heuschrecke, viel Obst und Gemüse gefüttert werden, und im Winter Winterschlaf halten. Ein Frühbeet aufzustellen, wie im GU-Buch empfohlen, hat meine Eltern nicht sehr überzeugt, also blieben die Tiere ohne.

Von regelmäßigen Kotuntersuchungen, ausreichend Wärme durch Spotstrahler, artgerechte Fütterung, Überwinterungstemperaturen unter 6°C, … hatte ich noch nie etwas gehört, und es kam wie es kommen musste - eines der Tiere starb im ersten Winter, das andere überlebte nur knapp - und dank (oder vielleicht besser trotz) der Fürsorge des Tierarztes: über Wochen Vitamin- und Antibiotika-Spritzen in die Hinterbeine.

Irgendwann nach dem Abi hatte ich dann mal ganz viel freie Zeit ;-) und wir hatten endlich einen Internetanschluss mit Flatrate, und dann bin ich zufällig mal über eine Schildkrötenseite gesurft …….

Heute lebt Kassiopaia glücklicherweise etwas anders. Die falsche Haltung (oder die Unmengen an Antibiotika in die Hinterbeine) hat leider einen leichten Nierenschaden verursacht, der aber sehr gut behandelt werden konnte, und inzwischen ist die Dame richtig fitt. Und hofft nur darauf, dass ihr „Frauchen“ mal genug Geld zusammengespart hat, und sich die Gelegenheit ergibt ein zweites Weibchen oder ein Pärchen dazu zu setzten.

Diskussion

  • Der Testudolinks-Linkliste fehlt ein Link? Bitte trage ihn hier ein!
  • Ein Link funktioniert nicht oder ein Bild wird nicht richtig angezeigt?
Geben Sie Ihren Kommentar ein
S N F K X
 
kasi/start.txt · Zuletzt geändert: 2010/12/19 21:22 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge